aaDSC06298.jpg

GRÜMPELI 2018

30. Juni 2018

Das Grümpeli 2018 wurde vom Team 7 gewonnen und wir gratulieren!

 

BERICHT

Rodersdorfer Grümpeli 2018

Einige ungläubige Augenpaare lasen den Flyer, als er im Mai in den Briefkästen der RodersdorferInnen auftauchte: das Rodersdorfer Grümpeli im Juni. Das OK hatte sich in diesem Jahr entschlossen das Turnier schon vor den Sommerferien durchzuführen. So wurde der Bündelitag genutzt, um ein rauschendes Fussballfest in Rodersdorf abzuhalten. Dazu beigetragen hat auch die neu geschaffene Kooperation zwischen dem Verein Sportevents Rodersdorf, der für den Spielbetrieb zuständig war, und dem Feuerwehrverein, der den Festbetrieb bewältigte.


Bei schönstem Wetter wurden am 30. Juni 2018 um 10:20 Uhr die ersten Spiele angepfiffen. 13 Mannschaften trugen zu einem bunt gemischten Teilnehmerfeld bei. Neben den altbekannten Teams aus Rodersdorf fanden sich einige Mannschaften aus dem solothurnischen Leimental ein. Zudem waren zwei Frauenteams mit von der Partie. Leider musste das Organisationskomitee die Abwesenheit von JuniorInnen zur Kenntnis nehmen. Dies war dann auch der negative Höhepunkt des diesjährigen Turniers. In den nächsten Jahren sollen die Kinder sicherlich zusätzlich beworben werden.


In zwei Gruppen spielten die Mannschaften um die Qualifikation in die Viertelfinals. Bei brütender Hitze waren spektakuläre Spiele zu bestaunen. Die Teams schenkten sich nichts und gingen mit vollem Elan an die Sache. Die Tore waren sehenswert, die Pässe zielgenau und die Zweikämpfe wurden hart, aber stets fair geführt. Dazu trugen auch die guten Schiedsrichterleistungen bei. Auch in den hitzigsten Situationen verstanden es die Spielleiter Ruhe zu bewahren und ein unparteiisches Urteil zu fällen. Der Spielbetrieb wurde von frenetischen Fans begleitet, die den attraktiven Fussballsport, der da auf dem Schulareal geboten wurde, genossen.


Als um 16 Uhr klar war, wer die Viertelfinale bestreiten würde, wurde das Turnier für das WM Achtelfinalspiel zwischen Frankreich und Argentinien unterbrochen. Das Spiel wurde auf der Grossleinwand projiziert, um die sich bald schon die anwesenden Menschen gruppierten, um Fussball mit noch etwas höherer Qualität zu sehen. Dazu verköstigte man sich aus der vorzüglichen Festwirtschaft.


Nach der neu gewonnen Inspiration, ausgelöst durch die Profis in Russland, die auf der Leinwand zu bewundern waren, wurden die Viertel- und Halbfinals gespielt. Nach anregenden Spielen und knappen Siegen, die teilweise erst in der Verlängerung errungen werden konnten, kristallisierten sich letztlich die beiden diesjährigen Finalisten heraus. Interessanterweise kam es zur Neuauflage des Finals von 2017. In diesem Jahr jedoch mit umgekehrtem Ausgang. Das Team 7 gewann nach einer intensiven Partie durch ein Golden Goal in der Verlängerung das Turnier und durfte den erstmals vergebenen Pokal mit nach Hause tragen.


Nach dem Spielbetrieb war das Fest jedoch noch lange nicht vorbei. Die Festwirtschaft servierte noch bis in die tiefe Nacht hinein Esswaren und Getränke, was viele BesucherInnen auch gerne in Anspruch nahmen. Das neue System mit der Kombination aus Grümpeli und Bierfest hatte sich bewährt und schuf eine unübertreffliche Atmosphäre, geprägt aus Freundschaftlichkeit und Freude.


Letztlich bleibt nur allen zu danken, die im Vorfeld oder am Fest selbst, zu einer gelungenen Durchführung des Anlasses beigetragen haben. Insbesondere soll den beiden Vereinen gedankt werden, die durch ihre Zusammenarbeit das Grümpeli in eine neue Zeit führten. Es hat Spass gemacht und das soll es auch in Zukunft.


Für das OK

Jonas Maienfisch

 

Gruppe A

Rang | Team | Punkte
1 | Rase Ragete   | 18 
2 | SC Umloh   | 12 
3 | FC Schiefi Auge   | 12
4 | Dynamo Tresen   | 8 
5 | AFB   | 7 
6 | FC BMI   | 4 
7 | Kick Chicks   | 0 

Gruppe B

Rang | Team | Punkte
 1 | 7   | 15 
 2 | By brecher   | 12 
 3 | Dieci Muttenz   | 9 
 4 | 2. FC Marlboro   | 6
 5 | RF Rödi   | 3 
 6 | So Semi   | 0

Finalspiele

Viertelfinal
Rase Ragete - 2. FC Marlboro 8:2 
SC Umloh - Dieci Muttenz 1:5
7 - Dynamo Tresen 7:0
By brecher - FC Schiefi Auge 4:3 n.V.
Halbfinal
Rase Ragete - By brecher 2:0
7 - Dieci Muttenz 5:4
Final
7 - Rase Ragete 3:2 n.V.